Tipps für die eigene Vintage Hochzeit

Vintage Hochzeit

Hochzeit im Vintage-Look

Eine Hochzeit soll nicht nur der schönste Tag des Lebens werden, sondern auch glamourös, romantisch, unterhaltsam – und zeitlos. Hochzeitsfeiern im Vintage-Look vereinen all das und mehr: Sie sind ein nostalgischer Hochzeitklassiker.

Vintage Hochzeit

Inspirationen suchen

Zeitlich lässt sich die „Vintage“-Phase etwa zwischen 1920 und 1960 einordnen. Wer sich nicht sicher ist, was für Stilelemente in diese Epoche passen, kann sich gut an Filmen aus dieser Zeit orientieren. Klassiker wie „Manche mögen‘s heiß“, das „Film Noir“-Genre, aber auch Retro-Filme wie „The Artist“, der im Jahr 1927 spielt, sind tolle Mode-Inspirationen.

Im Blog „Modeopfer 110″ finden sich jede Menge Details zu Leben, Fashion, Designs, Make-up und Musik aus den Vintage-Jahrzehnten, sowie hilfreiche Videos als Inspiration für den eigenen schönsten Tag des Lebens. Besonders gut gelingt der Retro-Look, wenn Ihr Euch an Stilikonen aus dem jeweiligen Jahrzehnt anlehnt:

  • 20er: Josephine Baker, Coco Chanel
  • 30er: Marlene Dietrich, Greta Garbo
  • 40er: Rita Hayworth, Joan Crawford
  • 50er: Audrey Hepburn, Grace Kelly, Marilyn Monroe, Marlon Brando, Frank Sinatra
  • 60er: Twiggy, Jackie Kennedy, Brigitte Bardot, Steve McQueen, Paul Newman

Die Hochzeitseinladungen

Wo Vintage drin ist, muss auch Vintage draufstehen! Mit dem richtigen Design der Hochzeitseinladungen bringt Ihr die Gäste frühzeitig in Stimmung und gebt ihnen Inspirationen für ihr Auftreten am großen Tag.

Auf der Seite kartenmacherei.de können Einladungen online designt und mit der eigenen „Retro-Note“ versehen werden. Hier ein Beispiel des „Kraftpapier“-Designs, das die repräsentativen, rustikalen Brauntöne der Epoche widerspiegelt:

Hochzeitskarte

Mit einem dunkelroten Briefumschlag gewinnt das Design zusätzlich an Eleganz und Romantik. Vielleicht noch ein Retro-Wachssiegel und die Einladungen können raus.

Hochzeitskarte

 

Schaut Euch mal die vorgegebenen Design-Vorlagen genauer an; ein tolles Beispiel ist das Modell „Vintage“, das den Glamour der Zeit gut einfängt.

Hochzeitskarte

Tipp: Damit alles nach Plan läuft und der Stil der Feier von allen Hochzeitsgästen verstanden wird, sollte der Dresscode schon in der Einladung erwähnt und idealerweise mit eigenen Vintage-Fotos illustriert werden.

Design-Ideen für die Feier

Ob Roaring Twenties, Dirty Thirties oder Swinging Sixties – mit einigen Retro-Elementen könnt Ihr bei einer Vintage-Feier wirklich nichts falsch machen:

Kleidung

  • Spitze
  • Rüschen
  • Nylon-Stoffe
  • matte Braun- und Grautöne
  • Beige und tiefrote Schleifen
  • Hochzeitskleid im Vintage – Stile
  • Perlen-Schmuck
  • Petticoat
  • Hüte für Männer und Frauen
  • Bleistiftrock, der über die Knie geht
  • Schulterpolster
  • Elegante Zigarettenspitzen
  • Edles Stirnband mit Feder
  • Kleider in Anlehnung an die Swing-Bewegung: taillenbetont, weiter Rock, Pünktchen-Look
  • Swing für Männer: Westen,  „Charleston“-Schuhe, Barett
  • Hosenträger
  • Perlonhemd
  • Gehrock
  • Zylinder
  • „Film Noir“-Look

Deko

  • Farbtöne aus Beige, Creme, Grau und Braun
  • Rustikale Holzelemente
  • Rost-Look
  • Spitze
  • Schallplattenspieler
  • Juke-Box
  • Alter Flügel
  • Kleine Imperfektionen (zersplittertes Holz, abgerissener Lack) geben dem Look den letzten Schliff

Tipp: Auch wenn es zunächst wenig glamourös und nach Hochzeit klingt, auf Flohmärkten lassen sich ganz einzigartige Hochzeitselemente und Accessoires finden – sowohl für die Deko, als auch für die Hochzeitskleidung.

Jetzt kann die Zeitreise beginnen! Viel Spaß beim Gestalten einer einzigartigen Vintage-Kulisse für die eigene Hochzeit.

 

 

Heiraten im Ausland
Heiraten am Strand von Sardinien
Hochzeitsfotograf Portugal
Hochzeit auf Sardinien
Strand Hochzeit Sardinien
Heiraten in Dänemark
Heiraten im Urlaub, Portugal
Heiraten in Italien
Heiraten an der Ostsee
Heiraten am Meer
Heiraten am Strand in Süditalien
Hochzeitsreisen nach Süditalien
1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.