Hochzeitsreisen

Hochzeitsreisen nach Süditalien

Hochzeitsreisen

Die Flitterwochen sind der entspannte Teil der Hochzeit für das Brautpaar. Alles wurde über Wochen und Monate hinweg vorbereitet und bis ins Detail geplant, die Hochzeitsfeier war perfekt und wunderschön – jetzt fehlt nur noch die Zeit, die das Brautpaar wirklich für sich alleine hat. Hochzeitsreisen sind ein Thema, das Frauen und Männer aus gutem Grund so ernst nehmen, denn nach all der Aufregung geben sie ihnen die Zeit, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass sie nun wirklich miteinander verheiratet sind. Was könnte die Liebe schöner besiegeln als die erste gemeinsame Reise als verheiratetes Paar?

Hochzeitsreisen frühzeitig buchen

Wer sich eine schöne, romantische Hochzeitsreise wünscht, sollte diese auch rechtzeitig buchen. Hochzeitsreisen zu weiter entfernten Zielen können kostspielig sein – vor allem, wenn sie in letzter Minute organisiert werden müssen. Vielleicht wäre das aber auch eine tolle Geschenkidee zur Hochzeit anstatt der zehnten Kaffeemaschine? Je früher, desto besser gilt aber auch für Hochzeitsreisen zu einem näher gelegenen Urlaubsziel, da diese vor allem in der Hauptsaison ausgebucht sein können und man den Frühbucherrabatt bei rechtzeitiger Planung noch bekommen kann. So stressig die Planungsphase auch sein kann, am besten nimmt man sich dafür ein gutes halbes Jahr vor der Eheschließung die Zeit und macht sich Gedanken darüber, wohin die Reise gehen soll.

Pauschal? All-Inclusive? Oder lieber selbst organisieren?

Hochzeitsreisen sind letztendlich Urlaubsreisen. Es gibt zwar pauschale Angebote, bei denen All-Inclusive zum Programm gehört, doch dafür muss man gemacht sein. Wer gerne All-Inclusive-Urlaub macht, wird das auch auf Hochzeitsreisen zu schätzen wissen. Tatsächlich buchen viele Paare keine echten Flitterwochen mehr, die auch als solche organisiert sind, sondern entscheiden sich lieber für ein preiswertes Pauschalangebot und machen es sich auf eigene Faust romantisch. Um sich beispielsweise den ersehnten Malediven-Urlaub oder die Reise auf die Seychellen zu gönnen, muss es bei der Ankunft nicht unbedingt ein Rosenblütenmeer auf dem Bett geben – das reguläre Hotelzimmer tut es auch. Abenteuerlustige Paare nehmen Hochzeitsreisen aber auch als Gelegenheit, alles komplett selbst zu organisieren. Sie suchen das Hotel selbst heraus, planen Aktivitäten ein und verbringen miteinander einen schönen Urlaub. Das schweißt zusammen und ist die erste unvergessliche Erinnerung in der gemeinsamen Zeit als Ehepaar.

Freizeitgestaltung bei Hochzeitsreisen

Auf Hochzeitsreisen sind die Aktivitäten in der Freizeit meistens nicht mit eingeplant – es sei denn, man bucht auch das als Komplettpaket, was ebenfalls möglich ist. Die meisten Paare wollen ihre Freizeit aber lieber komplett selbst in die Hand nehmen und sollten diese vor der Abreise zumindest etwas planen. Ein oder zwei Erholungstage, die man nur am Strand verbringt, sind nach einer anstrengenden, aber schönen Hochzeitsfeier natürlich absolut erlaubt. Diese Zeit sollte sich das Paar auch nehmen, damit die Anspannung der vergangenen Wochen von beiden abfallen kann und damit sie sich erholen. Hochzeitsreisen in spannende Locations bergen für die Zeit danach genug Aktivitäten, von Besichtigungen lokaler Sehenswürdigkeiten über Events, die in der Region stattfinden. Ein Stadtbummel oder eine kleine Rundreise sind ebenfalls nicht ausgeschlossen. Ausgefallenere Reise-Arten wie eine Kreuzfahrt, eine Rundreise oder ein Roadtrip bergen natürlich noch viel mehr Potenzial für Erlebnisse. Sie gehören zwar nicht immer ins romantische Segment, aber wenn beide Eheleute Lust darauf haben, dann sind sie genau die richtige Art von Hochzeitsreise für das Paar.

 

Heiraten im Ausland
Heiraten am Strand von Sardinien
Hochzeitsfotograf Portugal
Hochzeit auf Sardinien
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.