Freie Trauung

Freie Trauung

Freie Trauung

Freie Trauung

Mit der religiösen Differenzierung in Deutschland, der Bereicherung der Bevölkerung um andere Kulturen und der Wiederentdeckung alter Glaubensrichtungen und neuer Toleranz etwa für homosexuelle Paare stellte sich die Frage nach der Art der Eheschließung. Früher zumindest war klar: der standesamtliche Teil wurde kurz abgehandelt, dann kam die kirchliche Hochzeit. Sie war Tradition und es gab keine Alternativen. Heute gibt es schamanische Hochzeiten, Zeremonien anderer Religionen wie des Islam oder des Judentums, aber auch Trauungen homosexueller oder atheistischer Paare in Deutschland. Die Freie Trauung als Möglichkeit, all das zu realisieren, was man sich wünscht, wird deswegen zur ernstnehmenden Konkurrenz zur traditionellen kirchlichen Eheschließung.

Freie Trauung

Freie Trauung

Was ist eine Freie Trauung?

Im Anschluss an die standesamtliche Eheschließung ist das Ehepaar in den Augen des Rechts ehelich verbunden – und nun stehen im unzählig viele Möglichkeiten zur Wahl,  um das zeremoniell unter Beweis zu stellen. Traditionell folgt eine kirchliche Trauung. Ist diese aber aus verschiedenen Gründen nicht gewünscht, gibt es als Alternative die Freie Trauung. In den Augen des Rechts ist alles außerhalb des Standesamts eine Freie Trauung, alleine wäre sie nicht rechtsbindend. Man unterscheidet jedoch zwischen einer nicht christlichen, aber religiösen Eheschließung und einer tatsächlichen Freien Trauung, die keinem religiösen Glauben folgt – oder zumindest keiner der Weltreligionen. Das Paar bestimmt bei dieser Zeremonie komplett selbständig, was gemacht wird, ob und welche Künstler auftreten und wer sie durchführt. Freie Trauredner arbeiten teilweise ohne eine bestimmte Ausrichtung, folgen manchmal aber auch ausgestorbenen Religionen oder setzen besonders aufwendige Ideen für ihre Kundinnen und Kunden um.

Freie Trauung

Freie Trauung

Wann ist eine Freie Trauung notwendig?

Alles, was über Standesamt und Kirche oder Religionsgemeinschaft hinausgeht, erfordert die Planung und Organisation einer Freien Trauung. Das trifft beispielsweise schon auf eine Hochzeit am Strand zu, da kaum ein Pfarrer an den Strand kommen wird. Ein freier Trauredner ist für solche Vorhaben genau der Richtige; außerdem hat er sicherlich den einen oder anderen hilfreichen Kontakt, der weitere Wünsche des Brautpaars in die Wege leiten kann. Schamanische Eheschließungen, homosexuelle Trauungen, keltische Hochzeiten oder noch exotischere Ideen brauchen erst recht eine Freie Trauung. Hierfür gibt es speziell ausgebildete Trauredner, die eine so spezielle Zeremonie nach Tradition oder moderner Vorstellung durchführen können.

Freie Trauung

Freie Trauung

Wie wird eine Freie Trauung organisiert?

Eine Freie Trauung besteht zunächst aus dem geeigneten Trauredner. Es gibt viele spezialisierte Trauredner, die entweder mit oder ohne Spezialisierung arbeiten – sie sind entscheidend, wenn eine besondere Freie Trauung gewünscht ist. Manche Paare wählen den allgemein ausgerichteten Trauredner, wenn sie beispielsweise am Strand oder unter freiem Himmel heiraten wollen. Eine Eheschließung nach religiösem Schema erfordert einen Trauredner, der darauf spezialisiert ist, für eine Freie Trauung mit einer schönen Rede genügt ein Redner ohne Spezialisierung. Mindestens genauso wichtig sind aber auch die Location, die Dekoration, die Hochzeitstorte (falls gewünscht) und die Verpflegung. Häufig kann man den Trauredner ansprechen, ob er nicht einige Kontakte hat, falls man ein ganz besonderes Konzept für die Feier verfolgt, worauf er sich spezialisiert hat. Zur Organisation für die Freie Trauung empfiehlt es sich, den Redner mindestens 6 Monate im Voraus zu buchen, da gute Redner natürlich auch nicht alltäglich sind und ihre Termine weit im voraus planen müssen. Je früher der Trauredner feststeht, desto eher kann man abstecken, in welcher Location die Freie Trauung stattfinden soll und ob diese auch zum Vorhaben des Redners passt.

Freie Trauung

Freie Trauung

Wir haben mehrere hundert Hochzeiten begleitet und können sicher auch den ein oder anderen unseren Brautpaaren einen Redner empfehlen. Sprechen Sie uns ruhig an.

Mit lieben Grüßen Ralf, freie Trauung in NRW