Das Hochzeitsshooting – 4 Tipps wie ihr eure Gäste in der Zeit bei Laune haltet

Das Hochzeitsshooting –
4 Tipps wie ihr eure Gäste in der Zeit bei Laune haltet

Die Hochzeit soll für jedes Paar der schönste Tag ihres Lebens werden, und so beginnen viele nicht selten bereits ein Jahr vor der Trauung mit den Vorbereitungen, um auch wirklich nichts dem Zufall zu überlassen. So möchte man natürlich auch tolle bleibende Erinnerungen schaffen und diese in Form vor Hochzeitsbildern festhalten.

Auch hier wird von der Location bis hin zu den Motiven alles genau besprochen und geplant. Der Fotograf wird zum Gespräch gebeten, ein Vorshooting organisiert, und erst wenn man sich sicher sein kann, dass es einzigartige und tolle Bilder werden, kann der Punkt auf der To-do-Liste abgehakt werden.

Auch für die Gäste soll es ein toller Tag werden

Doch habt ihr da wirklich an alles gedacht? Was machen denn eure Gäste, wenn ihr für ca. 1 Stunden mit dem Hochzeitsshooting beschäftigt seid? Kollegen von uns sind sogar häufig gleich 2 Stunden mit dem Brautpaar verschwunden.

Zur Hochzeit kommen Verwandte, Freunde und Bekannte des Paares zusammen, um mit den beiden gemeinsam ihren großen Tag zu feiern und viele von ihnen sehen sich auf dieser Veranstaltung zum ersten Mal.

Nicht selten herrscht dann in der ersten Zeit des Kennenlernens nach der Trauung betretenes Schweigen. Der Sektempfang ist vorüber, die Häppchen aufgegessen, und bis das Brautpaar zurück ist, kann es jetzt gut und gerne noch einmal lange Minuten dauern. Eine lange und vor allem langweilige Zeit, wenn daran bei den Vorbereitungen nicht gedacht worden ist.

Tipp 1 – Ein Unterhaltungsprogramm für eure Gäste

Um auch den Gästen den Tag so unvergesslich und schön wie möglich zu machen, solltet ihr dafür sorgen, dass sie in der Zeit eurer Abwesenheit gut unterhalten werden und so vielleicht die Möglichkeit bekommen sich besser kennenzulernen. Allerdings ist das selten ein Selbstläufer und so sollte man das gleich als festen Programmpunkt in die Planungen aufnehmen.

Ein Sektempfang und ein paar Häppchen sind schon ein netter Anfang und eine herzliche Art, eure Lieben an der Location willkommen zu heißen.

Doch danach sollte man auf einen erfahrenen DJ oder Unterhalter setzen, der den weiteren Verlauf bis zu eurer Rückkehr moderiert und für Kurzweil sorgt. Sei es durch kleine Spiele für die Gäste, oder, für wen das nichts ist, durch nette Anekdoten oder Geschichten.

Ihr heiratet in einem Schloss? Prima, dann bucht doch gleich eine Führung für eure Gäste, etwas Kultur kann ebenfalls für Unterhaltung sorgen. Oder gibt es in der Nähe der Location etwas Interessantes anzuschauen, dann hat sicherlich auch keiner etwas gegen 10 Minuten Fußweg? Ladet eure Gäste zu einer Verkostung ein oder lasst sie in der Zeit kreativ werden, so kann es für eure Lieben auch lustig sein, sich ihre Give-aways selbst zu basteln.

Tipp 2 – Die Gäste ins Shooting mit einbeziehen

Wer seine Location für die Feier so wählt, dass in einem angrenzenden Park oder Ähnlichem auch die Hochzeitsbilder aufgenommen werden können, der kann seine Gäste mit in das Shooting einbeziehen und lustige, skurrile, feierliche oder romantische Gruppenbilder zur Hochzeit machen.

Das sorgt nicht nur bei den Gästen für Kurzweil und Spaß, sondern beschert euch wunderschöne Erinnerungen an jeden einzelnen von ihnen. Stöbert doch mal in unsere Bildergalerie nach genialen Ideen für Gruppenbilder zur Hochzeit oder macht euch eigene Gedanken zu Motiven – die Grenzen der Fantasie bestehen nur in euren Köpfen und der Offenheit eurer Gäste.

Tipp 3 – Ein Pre Wedding shooting – Das Shooting vor der Hochzeit

Einige Paare legen, nach amerikanischem Vorbild,  das Hochzeitsshooting vor die eigentliche Trauung und haben so im Anschluss die ganzen Stunden Zeit für sich, ihre Gäste und die Feierlichkeiten. So macht es durchaus Sinn, die Bilder am Vormittag zu schießen und anschließend erst zur Kirche oder auf das Standesamt zu fahren.

Der Vorteil: Ihr seid einmal angezogen und frisiert, das Kleid ist noch sauber und es klebt weder der Reis in den Haaren noch erste Luftschlangen am Jackett. Gut geplant und mit einem Zeitfenster das groß genug, könnt ihr ganz entspannt sein und habt nicht den nächsten Programmpunkt eurer Feier im Nacken.

Der Nachteil: Hier heißt es noch etwas früher aufstehen um sowohl Haare, Styling, als auch das Dress up am Vormittag fertig zu haben. Wen das nicht stört, der hat zwar am Morgen etwas mehr Stress, kann aber den Nachmittag zusammen mit seinen Lieben genießen.

Tipp 4 – Das After-Wedding-Shooting – Prinzessin für zwei Tage!

Wer an diesem Tag einfach nur genießen, leben und heiraten will, der sollte über ein After-Wedding-Shooting nachdenken. Hier treffen wir uns ein paar Tage nach der Trauung noch einmal mit Anzug, Kleid und strahlendem Lächeln und holen das Shooting in entspannter und ausgelassener Atmosphäre an der Location deiner Wahl nach.

Der Vorteil: Hier bist du in Bezug auf Location und Zeitfenster komplett unabhängig und musst auch dein Kleid im Zweifelsfall nicht mehr schonen. Hast du schon einmal über ein Trash-the-Dress-Shooting nachgedacht? Auch dort entstehen einmalige Bilder, die nicht jeder hat. Schau doch mal in der Galerie vorbei!

Der Nachteil: Natürlich musst du dich noch einmal stylen lassen und auch noch einmal in dein Hochzeitsoutfit schlüpfen. Aber mal ehrlich, wer möchte denn wirklich nur für einen Tag Prinzessin sein?

Wer das Problem erkannt hat, wird auch die Lösung finden

Wenn ihr also diesen Tag auch für eure Gäste so kurzweilig und aufregend wie möglich gestalten wollt, macht euch im Vorfeld nicht nur Gedanken über eure Hochzeitsbilder, und wie sie entstehen, sondern auch darüber, wann der beste Zeitpunkt für das Shooting wäre.

Jedes Paar ist anders und die Planungen sehr individuell und so finden wir gemeinsam auch für euch die passende Lösung, dass der Tag eurer Hochzeit nicht nur für euch, sondern auch für eure Gäste eine rundherum gelungene Veranstaltung wird.

Weitere Blogbeiträge, die dich interessieren könnten:
• 10 Regeln für eine orthodoxe Trauung
• 10 Regeln für eine ökumenische Trauung
• 10 Regeln für eine freie Trauung
• Warum sollten man ein Pre Wedding Shooting überhaupt durchführen?
• Was ist bei einer standesamtlichen Trauung zu beachten?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.