Griechisch Orthodoxe Taufe Velbert

Griechisch-Orthodoxe Kirchengemeinde Agios Dimitrios Velbert

Griechisch Orthodoxe Taufe Velbert

Griechisch Orthodoxe Taufe Velbert

Griechisch-Orthodoxe Kirchengemeinde Agios Dimitrios Velbert

Im Jahre 1054 trennten sich Schichten von Katholiken. Die eine „Fraktion“ blieb Katholisch, die andere Seite ging in den orthodoxen Glauben über. Natürlich gab es zuvor einen Streit darüber, wie man am besten seinen Glauben und seiner Liebe zu Gott Ausdruck verleihen könnte. Dies ist hier nur eine sehr kurze Variante darüber und soll erklären, die orthodoxen Gläubigen sehr nahe dem Katholiken stehen. So wundert es nicht, das gerade der orthodoxe Glauben längst nicht mehr in Russland findet. Gerade in Griechenland ist diese Glaubensrichtung weit verbreitet, Was liegt da näher, das gerade in Deutschland der orthodoxen Glaube eine beständige Heimat gefunden hat.

Solche Heimat findet man in Velbert, einer freundlichen, offenen Stadt in NRW. Dort wird der katholische, gleichwohl der orthodoxe Glauben gefrönt. So kommt es zu immer mehr Taufen und die Anzahl steigt beständig. Gerade unsere Freunde die Griechen freuen sich unter den wohlwollenden Augen der Ikonen, ihren Nachwuchs Gott vorzustellen. Es geht dann sehr feierlich in Velbert zu, Das Gotteshaus ist eh mit Ikonen geschmückt und zeigt damit welche Werte an Gott dort vertreten sind.

Welcher beeindruckende Liebe zu Gott steht in den Gesichter der Gläubigen. Davon sieht sich der Täufling weit entfernt. Ihm sehen drei Wasch/Tauchgänge bevor.

In Velbert gibt sich die Gemeinde des orthodoxen Glaubens besonders tauffreudig. Das Weihwasser ist wohl temperiert, dem Täufling beeindruckt es in der Regel nicht, er wird aus Leibeskräften schreien. Das Kind das nun Gott vorgestellt werden soll, tritt dem Herrn zunächst eher unkonventionell entgegen. Doch bevor es überhaupt soweit ist müssen die Eltern gewisse Regeln einhalten. Das man der orthodoxen Kirche zugehörig ist, versteht sich von selbst. Der nicht geringe Aufwand der orthodoxen Taufe in der Kirche Agios Dimitrios Velbert, setzt eine mündest Spende von mit zwei Nullen am Ende voraus. Dann geht die Suche nach den Paten los. Weiter braucht es ein Stück Seife und ganz wichtig festliche Kleidung für den Täufling.

Dann kommt der Tag wo es ernst wird mit dem Glauben. Die im Gotteshaus versammelte Gemeinde blickt zu Beginn zum Türeingang. Damit soll Teufel und Co für jetzt und später dem neuen Mitglied der Zugang verwehrt bleiben. In der orthodoxen Gemeinde Velbert, wird es nun feierlich. Es wird gesungen und gepredigt, dann wird der Täufling entkleidet und wenn auch unter seinen Protest, dreimal in das Taufbecken getan und geseift,

Danach getrocknet und in wunderschöne Kleidung gehüllt. Man geht dann mit einer Kerze mehrmals um den Taufbrunnen herum, nach weiteren Worten und Gesängen, ist das Kind erfolgreich Gott vorgestellt worden. Dieser wird ganz sicher dem Kinde voller Güte begegnen.

Dem Täufling wird es nach solcher Aufregung schläfrig sein. Die Erwachsenen laden zum Schmause ein. Wem die griechische Küche bekannt ist, weiß, das es nun schmackhaft zu gehen wird.

In Velbert wurde ein neuer Erdenbürger im orthodoxen Glauben aufgenommen, Gott in seiner Güte segnet ihn und in Velbert tritt demütige und freundliche Stille ein.

Kontaktaufnahme gerne telefonisch und auch per WhatsApp. Täglich in der Zeit von 10:00 bis 21:00 Uhr.